Einfach nur ausgeknockt…..

Nach 6 Wochen Ferien mit mehr Dauer-Auf-und-Ab als Ruhe und Freizeit ist Melli nun zurück und hofft auf ganz viel Zeit für Ihre neuen Aufgaben! Ich muss mich an dieser Stelle einmal bei meinen treuen Lesern bedanken und gleichzeitig auch entschuldigen! Es ist nicht so dass ich nicht gewillt bin, Regelmäßigkeit in meine Berichterstattung zu bringen. Man sollte meinen nach 6 Wochen Ferien ist man ausgeglichen, ausgeruht und hat neue Power. Naja, leider ist es doch nicht ganz so. Urlaub ist dieses Jahr nun nicht möglich gewesen, und auch die beiden Großen waren lediglich 4 Tage mit ihrem Papa unterwegs. Aber ich bin ja Gott sei Dank auch geübt darin, trotzdem alles irgendwie zu meistern und das Beste draus zu machen. Ein paar nette Tage konnten wir uns dennoch alle gemeinsam machen.

Jetzt stehen allerdings viele große neue Schritte und Veränderungen an und ich kann nun auch wieder arbeiten gehen. Das heißt ganz viel neue Planung und noch mehr Gas geben. Ich muss sagen, die letzten 6 Wochen, in denen ich viele Dinge bereits vorbereitet habe und erledigen musste haben mich doch ganz schön geschlaucht. Leider bin ich tatsächlich komplett auf mich allein gestellt und muss also sehen dass dennoch alles irgendwie funktioniert. Aber ich will hier nicht den Eindruck entstehen lassen dass ich jammere oder so, Nein! Man muss eben die Dinge anders anpacken als andere und sich an die Umstände anpassen…

Mein Training zu verfolgen fällt mir nach wie vor nicht schwer. Ich brauche das mittlerweile auch für meinen Nacken und die Schultern. Sobald ich Übungen mache, die die Schultermuskulatur beanspruchen sind sämtliche Schmerzen wie weg gezaubert. Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich es nicht immer gut hin bekomme regelmäßige Entspannung in meinen Tag einzubauen. Und da ich sehr viel Wert darauf lege meinen Stress abzubauen und wieder neu aufzutanken habe ich nach einer alltagstauglichen Alternative für mich gesucht.

Yoga ist leider nichts für Anfänger wie meiner einer, weil ich die meisten Übungen einfach nicht hin bekomme. Es muss irgendwie auch einfach gehen dachte ich mir. Ich habe da ne Weile mit einer Akupressurmatte geliebäugelt und diese nun einfach mal bestellt. Ich habe jetzt 3 mal schon ca. 10 Minuten drauf gelegen und bin jedes Mal nach ca. 5 Minuten weg gewesen. Anfangs habe ich Bedenken gehabt, ob dat nich doch ganz schön dolle weh tut mit den Zacken aber ich muss sagen, das ist absolut erträglich und ich war super entspannt danach. Ich werde mich nun jeden Abend vorm Schlafengehen auf die Matte legen aber auch zwischendurch um einfach einmal eine Pause einzulegen. Jetzt wo alle Kids vormittags unter der Woche weg sind ist es dann deutlich einfacher sich hier mal eine Auszeit zu gönnen. Ich bin gespannt, ob ich es auch durchhalte es täglich zu nutzen und bin neugierig auf die Veränderung durch die dauerhafte Anwendung. Ich werde Euch auch hier auf jeden Fall berichten.

 

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Leave a Reply