Veganstart

Vom Mischköstler zum Veganer. Von heut auf morgen war plötzlich alles anders bei mir. Und jaa, es fühlt sich großartig an. Ich möchte hier niemanden dazu überreden Veganer zu werden, aber für all diejenigen, die sich einen Umstieg auf die pflanzliche Ernährung vorstellen können, gebe ich gerne Tipps und Anregungen für einen leichteren Start mit an die Hand.

Eine gesunde und vollwertige Ernährung ist wichtig, jeder weiß es, aber viele scheitern an der Umsetzung. Da ist es wichtig mit den richtigen Infos versorgt und mit der nötigen Motivation an die Sache heranzugehen. Es ist hier also erst einmal wichtig ein Bewusststein für sich und seine Situation zu entwickeln. Wenn ich mir nicht darüber klar bin, was ich bisher vielleicht nicht optimal gemacht habe, kann sich nicht wirklich etwas verändern.

Ich habe mich noch in meiner Mischköstlerzeit dazu entschieden mehr Sport zu machen, besser und ausgewogener zu essen und vor allem viel mehr Wasser und weniger Kaffee zu trinken. Ich habe sehr viel an tierischen Proteinen zu mir genommen, ich dachte immer das sei normal und wichtig, heute weiß ich, dass es eher viel zu viel und alles andere als gesund ist. Dann steigt man plötzlich von heute auf morgen um, und muss erst mal richtig lernen, wie es denn überhaupt richtig geht mit so einer pflanzlichen Ernährung. Und auch wenn ich es geschafft habe, von heute auf morgen auf tierische Produkte zu verzichten ohne dabei etwas zu vermissen, würde ich es niemandem raten auf diese Weise da heran zu gehen.

 

(Hier wird gerade etwas gebastelt! 😉 Ich bitte um Dein Verständnis! )