Sich frei machen…

Hi meine Lieben,

Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich jeden Tag neue Dinge erkennen und einsehen muss. Diese Erkenntnisse sind durchaus positiv für mich und mein Leben. Mittlerweile frage ich mich, warum ich so lange gebraucht habe um aufzuwachen und meine Verhaltensweisen zu überdenken. Aber wie sagt man so schön, besser spät als nie. Es gibt sicher einige Menschen, die denken werden, jetzt dreht sie völlig durch, aber das ist okay.

Als ich meinen Blog ins Leben gerufen habe, war der eigentliche Gedankengang ja, raus aus dem alten Trott und etwas für sich tun, aber nur mit dem was wir bereits haben und mit dem was wir jederzeit nutzen können. Also mit unserem Eigengewicht arbeiten in Verbindung mit Joggen oder Fahrradfahren zum Beispiel. Mittlerweile musste ich feststellen, dass ich mich auch habe verleiten lassen mehr zu wollen, da wollte ich also auch plötzlich noch mehr Übungen für einen tolleren Po machen mit Hilfe von Langhanteln, obwohl ich auf so ein Equipment ursprünglich verzichten wollte. Auch ich habe mich mitreißen lassen von einem Trend, von vielen hübschen Mädels, die mit viel Disziplin in Studios einen Traumkörper bekommen haben. Habe gedacht Kniebeugen und Co. müssen es jetzt auch unbedingt noch sein. Und dabei habe ich doch feststellen müssen, dass keine teuren Geräten notwendig sind um einfach fit und durchtrainiert zu sein. Ich habe mich bisher immer wohlgefühlt und ich habe bei meinen Ausdauerübungen draußen und meinen Übungen im Wohnzimmer immer mehr als genug Ergebnisse gesehen und war super zufrieden damit aber dennoch habe ich mich massiv verführen lassen.

Mamas Bodyweight sollte für alle Mamis da draußen ein Ansporn sein jederzeit etwas für sich tun zu können und das ohne einem Wahn zu verfallen. Draußen in der Natur aktiv zu sein und dann ein paar Übungen zuhause zu machen macht so viel Spaß, mehr braucht man gar nicht! Und ich freue mich richtig darüber, dass es wieder länger hell ist und auch wieder viel mehr und öfter die Sonne scheint. Man kann draußen so viel für sein Körper tun, ohne dass es irgendwie mit Druck verbunden ist. Und es fühlt sich so gut an, je länger man an der frischen Luft war.

Seitdem ich vegan bin, durchlebe ich eine Veränderung nach der Nächsten. Ich denke so viel nach über mein Leben, meine Zukunftspläne, meine Vorstellungen und meine Vergangenheit. Und mir wird immer bewusster, was wirklich zählt im Leben. Ich bin vielen Idealen gefolgt, habe viel Wert darauf gelegt was andere von mir denken und war der Meinung, dass was die Gesellschaft so lebt und von einem erwartet wäre normal und das muss halt so sein. Mittlerweile sehe ich einiges anders, ich bin wacher und möchte einfach bewusster SEIN. Und damit meine ich so viel mehr als nur meine eigene Gesundheit. Wir leben ein Leben voller Überfluss, wir haben so viel und wollen dennoch immer mehr! Wir sind so geblendet von Dingen, die uns davon abbringen das wesentliche zu sehen. Mithalten um jeden Preis, auch wenn andere dafür leiden müssen.

Für mich ist eine der wichtigsten Phasen meines Lebens angefangen! Ich wache auf, ich sehe klarer und ich räume auf! Manchmal ist das kleine Denken viel Größer als alles andere.

Passt gut auf Euch auf!

Eure Melli